11-10-23 Dietmar Hirschmugl beim Zieleinlauf zum 2. 50km StaatsmeistertitelJG_UPLOAD_IMAGENAME_SEPARATOR1Vier StLV-Athleten wagten sich bei unwirtlichen Bedingungen in Wien (23.10.2011) an den Start. Zum Auftakt konnte Doris Burst (TV Gleisdorf 1877) im 10km-Rahmenbewerb ihre persönliche Bestzeit um knapp zwei Minuten verbessern.

Auch wenn der 50km-Bewerb letztlich spannend wie schon seit vielen Jahren nicht mehr verlief, sah es am Anfang eine Zeit lang nach einem toten Rennen aus: die ersten Vier platzierten hatten zueinander zwanzig Kilometer lang einen relativ geringen und konstanten Abstand. Bei km 21 schloss der Vorjahresvierte und vom Anfang weg an zweiter Stelle liegende Dietmar Hirschmugl (TV Gleisdorf 1877) zum Titelverteidiger vom SVS auf, ließ sich aus taktischen Gründen einige km später zurückfallen und pirschte sich auf der 2,5km-Runde fortan wieder Meter für Meter Richtung erste Position. Bei km 40 schloss unser steirischer Athlet abermals zum Führenden auf, ehe bald danach die Entscheidung fiel: bei km 41 nahm der Titelverteidiger kurz das Tempo leicht zurück, Dietmar Hirschmugl übernahm die Führung und machte auf den restlichen 9km Tempo „was die Beine hergaben“. In der Schlussphase erging Hirschmugl einen Polster von zwei Minuten und holte nach 2005 die zweite Goldmedaille über die 50km im Straßengehen für sich und dem StLV. Damit schaffte er als zweiter Österreicher das Double – Gold über 20 + 50km im selben Jahr. Die anderen beiden steirischen Starter, Johann Strasser und Reinhold Prasch (beide TUS Feldbach), wurden im Laufe des Bewerbs disqualifiziert.

Darüber hinaus holte sich Dietmar Hirschmugl klar den Pokal im Österreichischen Gehercup, der Jahresgesamtwertung, und schaffte hier ebenfalls als zweiter Österreicher den Hattrick, d.h. Titelgewinn über 20 und 50km sowie im Gehercup im selben Jahr.

(Bericht - Dietmar Hirschmugl)