Der Bereich Sport im STLV

Der STLV hat eine wichtige Zubringeraufgabe zum Spitzensport. Die Olympische Leichtathletik wird im Zentrum stehen, alle übrigen Teilbereiche („Non-Stadia“) sind aber ebenso und gleich wichtig repräsentiert. Es wird zukünftig vom Kids-Bereich bis zum Top-Bereich Ansprechpartner und Zuständigkeiten im STLV geben. Die Installierung eines Trainer-Teams am Stützpunkt Graz ist mittelfristig vorgesehen. Somit wird die vertikale Strukturachse von der breiten Basis bis zur Spitze erstmals durchgängig personell versorgt. Insbesondere der Grundausbildung und dem Vielseitigkeitsaspekt wird an der Basis im Verband und nach außen eine wichtige Funktion zu Teil werden. Horizontal wird die Strukturachse gezielt verstärkt und ergänzt über Sportwissenschaften / Medical Team / Diagnostik / Stützpunkteinheiten / Fortbildungen / Medienschulung / Kaderkurse / STP etc.

Ein neues Kadersystem, frühzeitige abgestimmte Terminkalender, ein umfassendes Sportprogramm, attraktive Meisterschaften, eine „Meetings-Kultur“ und neue Leitprojekte (Talente Strategie, Events) werden in Angriff genommen.

Schwerpunktbereiche sind der Stützpunkt Graz Eggenberg, Schulsport, der Nachwuchs - aber auch die Masters, die Laufevents, der Gehsport und der Club der Meister werden selbstverständlich entsprechende Aufmerksamkeit erhalten!

Vereinsinfo

INFO FÜR VEREINE.pdf
pdf 74.44 Kb

Stützpunkt Graz-Eggenberg

Der Sprintgang und die Außenanlagen im Stadion Eggenberg sind nun fertiggestellt und ab sofort benutzbar. Für den Zugang ist der Erwerb einer Jahres- oder Tageskarte notwendig, welche bei, ÖLV-Koordinatorin für den Stützpunkt Graz-Eggenberg, Elisabeth Pauer (pauer@oelv.at / +43 676 467 68 77) angefordert werden können. Die speziell, vergünstigten ÖLV-Tarife erfahrt ihr ebenso bei Elisabeth.

ÖLV und StLV Elite-Kader-AthletInnen bekommen 100% Ermäßigung und können die Anlage somit kostenfrei nutzen. Für StLV-Hope-Kader-AthletInnen gibt derzeit keine Ermäßigung. Der Zutritt umfasst den Sprintgang, die Kraftkammer und die Außenanlagen. Die Jahreskarte startet mit 1. Oktober und endet mit 30. September des Folgejahres.

Für den ÖLV-AthletInnen sind derzeit folgende Zeiten für den Sprintgang verfügbar:

  • Montag - 07:00-22:00 Uhr
  • Dienstag - 07:00-22:00 Uhr
  • Donnerstag 07:00-22:00 Uhr
  • Samstag - je nach Öffnungszeiten
  • Sonntag - je nach Öffnungszeiten

Andere Trainingszeiten sind davon abhängig, ob die Anlage bereits beim ASKÖ gebucht wurde oder noch verfügbar ist.

Die Kraftkammer steht derzeit zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

  • Dienstag - 17:00-22:00 Uhr
  • Freitag - 17:00-22:00 Uhr
  • Samstag - 17:00-22:00 Uhr
  • Sonntag - 08:00-14:00 Uhr
  • und weitere Tage die erst definiert werden

Die Belegung der Kraftkammer und des Sprintganges vom ASKÖ Sportcenter Graz-Eggenberg ist nun auch online ersichtlich. Die Buchung ist online nicht möglich. Bitte beachtet: ROT entspricht die Sportstätte ist verfügbar. Durch Klicken auf den entsprechenden Raum erhält ihr dessen Übersicht für eine Woche

https://book.venuzle.at/sportcenter-graz-eggenberg/venues/

Schulsport in der Steiermark

Die Schulsportkoordinatorin des STLV ist Mag. Katrin Mairhofer schulsport@stlv.at

Steirische Leichtathletikmeisterschaften der Schulen (Unterstufe)

Die Bezirksmeisterschaften finden an folgenden Terminen statt:

Datum

Ort

06.05.2024

Bärnbach

07.05.2024

Bärnbach

07.05.2024

Deutschfeistritz

13.05.2024

Schielleiten

14.05.2024

Deutschlandsberg

14.05.2024

Judenburg

15.05.2024

MS Rottenmann

16.05.2024

Feldbach

16.05.2024

Hartberg

17.05.2024

Leoben

22.05.2024

Graz

und sind eine Qualifikation für das Landesfinale am Mittwoch, 29.05.2024 in Graz/Eggenberg.

Es qualifizieren sich die 6 punktebesten Mannschaften (m/w) mit sportlichem Schwerpunkt und die 6 punktebesten Mannschaften (m/w) der Regelschulen in der Altersklasse C (Jg. 2009/10/11).

In der Altersklasse D (Jg. 2011 und jünger) qualifizieren sich die 10 punktebesten Mannschaften (m/w) aller Bezirksmeisterschaften der Steiermark.

Heuer finden auf Initiative des STLV erstmals die Bezirks- und Landesmeisterschaften auch für Regelschulen statt.

Es können sich allerdings nur Schulen mit sportlichem Schwerpunkt für die Bundesmeisterschaften vom 13.-14. Juni 2024 in Eisenstadt/Burgenland qualifizieren.

Zwischenstand vor dem Landesfinale am 29.5. - es fehlt noch der Bezirk Graz

Altersklasse C Regel

Altersklasse D

Qualifikation M SMS

Qualifiktion W SMS

Ausschreibung Bezirksmeisterschaft

Ausschreibung Landesmeisterschaft

Nennliste männlich

Nennliste weiblich

SCHUL OLYMPICS - LEICHTATHLETIK Oberstufe (Mehrkampf)

Am Donnerstag, 23.05.2023 finden in Graz/Eggenberg auch wieder die Schul Olympics Meisterschaften für die Oberstufe statt.

Die beste Mädchen- und Burschenmannschaft qualifiziert sich für das Bundesfinale vom 19.-21. Juni 2024 in Rif/Salzburg.

Ausschreibung Schul Olympics

Nennliste Oberstufe

Nennliste Unterstufe

NLZ - Steiermark

Das für die Steiermark vom Sportministerium akkreditierte Nachwuchsleistungssportzentrum bietet jungen Talenten die Möglichkeit (Hoch-)leistungssport und Ausbildung zu vereinen. Das NLZ Steiermark mit Standort Graz Monsbergergasse bietet steiermarkweit einzigartige Schulformen des Bundesoberstufenrealgymnasiums (5-jahrig) und der Handelsschule (4-jahrig) mit diversen Fördermöglichkeiten bis hin zum E-learning. Zudem besteht die Möglichkeit einer individuell auf den Sport abgestimmten Lehrausbildung.

Das NLZ ist mit seiner interdisziplinaren Betreuungsstruktur der steirische Ansprechpartner zur Beratung aller im Bundesland vorhandenen Talente in Bezug auf geeignete Ausbildungsmöglichkeiten. Junge Talente erhalten eine behutsame und entwicklungsgerechte Vorbereitung auf sportliche Spitzenleistungen bei Gewährleistung eines optimalen Ausbildungsabschlusses. Essentielle Eckpfeiler wie Sporternährung, Sportpsychologie und Rhetorik werden in den Unterricht integriert, wodurch ausreichend Zeit für Training und Regeneration bleibt. Letzterer wird große Bedeutung zugeschrieben. Dementsprechend gut ist dieser Bereich mit Massage, Physiotherapie und Lymphamat vor Ort ausgebaut.

Vorbereitet auf das (Hoch-)leistungstraining werden die junge Talente (10. Bis 14. Lebensjahr} bereits im Vorfeld am Standort durch gezielte - vom Sportresort des Landes Steiermark geförderte - Talentfördermaßnahmen.

Club der Steirischen Leichtathletikmeister

Club der Meister

Als der „Club der steirischen Leichtathletik-Meister“ im Mai 1981 gegründet wurde, stand eine faszinierende Idee dem Unterfangen Pate: Ehemalige Meister sollten sich des steirischen Nachwuchses unterstützend annehmen, die steirischen Meisterschaften durch Aktivitäten aufwerten und der Leichtathletik neue Impulse verleihen.

Bald war eine Hundertschaft der ehemaligen Meister, die sich unter Hofrat Dr. WÜST, dem ersten Präsidenten, zusammenfand. Die treibende Kraft aber war vor allem Hans PÖTSCH, steirisches Serienmeister im Hammerwerfen, Staatsmeister und vielfacher Seniorenweltmeister. Keiner hätte die Brücke besser bauen können: War er doch mehr als 45 Jahre im Spitzensport aktiv.

Als Dr. Wüst 1987 aus dienstlichen Gründen zurücktrat, übernahm Hans Pötsch das Präsidentenamt. Ein Glücksfall für den Verein bedeutete es, dass Bmst. Ing. Max TREIBER 1988 in den Vorstand kam. Als Vizepräsident ist er immer dann zu Stelle, wen es gilt Aktivitäten „machbar“ zugestalten, Sponsoren zu suchen und den Vorstand zu motivieren. Seit 2004 ist Baumeister Ing. Gerhard FLEISSNER Präsident. Aber auch die Arbeit von Tibor HORVATH und Karl PREGL hat den Verein in den vergangenen Jahren stark profiliert.

Herzlich bitten wir das Publikum bei Wettkämpfen um zahlreichen Besuch. Die Leichtathletik ist die Königin aller Sportarten, Grundlage aller Körperarbeit. Die Aktiven leisten zumeist ein ungleich härteres Trainingsprogramm als Meister „trendiger“ Sportarten. Zeigen Sie unseren Athleten mit Beifall Ihre Anerkennung. Gute Leistungen werden der Dank sein.

Gehsport in der Steiermark

Mag. Gabi Schwarz hat beim Verbandstag am 10.3.23 den Gehsport umfassend präsentiert:

seine Schwächen:

  • Keine Nachwuchs- oder andere Förderung für den professionellen Gehsport
  • zu wenig bis kein Know-how für Technik Training bei steirischen Trainern
  • zu wenige steirische Gehrichter, keine mit WA oder KGO Erfahrung
  • keine Einbindung des Gehsports in steirische Stadia-Meisterschaften
  • wenig Know-how bei den Vereinen für die Durchführung von Gehsportveranstaltungen

seine Stärken:

  • Erfahrung einiger Vereine bei der Veranstaltung von steirischen Race Walking Bewerben (wichtig für den niederschwelligen Einstieg, jedoch keine Relevanz für MS)
  • die Steiermark hat in den letzten Jahren die (männlichen) österreichischen Juniorenmeister im Gehsport gestellt (nur 2 Athleten)
  • Interessensvertretung für steirische Gehsportler & Gehrichter im ÖLV Gehsportreferat
  • Networking
    • Vernetzen von Nachwuchstalenten mit erfahrenen Gehsporttrainern
    • Kooperation mit Gehsportreferenten von NÖ & Kärnten
  • Lobbying
    • Steter Tropen --- seit langem wieder ein Gehbewerb bei den steirischen Stadia Masters-Meisterschaften
  • Zusätzliche Rahmenbewerbe zum Erreichen von Limits und Erfahrung (aktuelles Bsp.: bei den Staatsmeisterschaften in Pottenstein)
  • Schwerpunktaktionen: Train the Trainer

Und damit können folgende Ziele formuliert werden:

  • Know-how in der Steiermark schaffen für
    • Gehspezifisches Technik- und Krafttraining
    • Schwerpunktaktionen: Train the Trainer
    • Besonderheiten im Gehgericht, Weiterbildung durch WA-Richter
    • Veranstaltungen von Gehsportmeisterschaften in der Steiermark
  • Nachwuchsförderung
    • Interessierte Jugendliche müssen sich derzeit noch selbst organisieren, wenn sie diese Disziplin professionell erlernen und ausüben möchten

Der Gehsport ist mit der Ansprechpartnerin Mag. Gabi Schwarz Teil der neuen Sportkommission, wo an der Umsetzung der Ziele mit Nachdruck gearbeitet werden kann und wird.

Laufkalender

Wir werden hier speziell die steirischen Laufevents präsentieren, hier einmal  zum Gustieren: