Unser Sport ist Leidenschaft!
Gesunde, leistungsorientierte, lebenslange Leichtathletik!
© ÖLV / Alfred Nevsimal

Bericht

ÖM - 1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze + zwei steirische Rekorde + U20-EM-Limit

Lotte Luise Seiler (KSV Alutechnik) verbesserte ihren steirischen Rekord über 3000m Hindernis um knapp 8s auf 10:36,54 und holte sich damit ihren ersten Staatsmeistertitel in ihrer Spezialdisziplin. Das angepeilte U23-EM-Limit verpasste die Grazer Athetlin von Johann Saufüssl nur um 51/100s. Die nächste Chance dazu gibt es vermutlich bei der Sparkassen-Gala in Regensburg in fünf Wochen.

Paul Stüger (KSV Alutechnik) belegte mit persönlicher Bestzeit Platz 2 über 3000m Hindernis in 9:02,98. Auf den steirischen Rekord fehlten noch ca. 10s. Markus Hartinger (LTV Köflach) verbesserte im nationalen Lauf über 5000m seine Bestzeit auf 14:32,44 und gewann damit den Lauf und belegte Rang 2 in der Staatsmeisterschaft da Favorit Andreas Vojta im internationalen Lauf am Start war.

Eva Wutti (SU TRI Styria) absolvierte eine Woche vor ihrem wichtigen S7 Marathon zur Olympiaqualifikation noch einen Schnelligkeitstest und lief über 5000m in der Staatsmeisterschaft in 16:37,34 zu Bronze. und verbesserte den steirischen Rekord von Carina Reicht (run2gether) um knapp 7s.

Weitere Top-6 Platzierungen:

Meeting

Sebastian Gaugl (KSV Alutechnik) lief in 53,16s über 400m Hürden in die Saison ein. Alexandra Toth (ATG) stieg mit 12,08s über 100m in die Saison ein und qualifizierte sich damit für das Finale, wo sie bei starken Gegenwind (-1,9m/s) in 12,38s Platz 6 belegte und absolvierte die 200m danach in 24,88s. Daniel Karner (KSV Alutechnik) belegte in 4:02,07 Platz 16 über 1500m.

Livestream

Live-Ergebnisse / Zeitplan / Startlisten

Presse

Fotos

  • Foto: ÖLV / Alfred Nevsimal
  • Foto: ÖLV / Alfred Nevsimal
  • Foto: ÖLV / Alfred Nevsimal
  • Foto: ÖLV / Alfred Nevsimal

Vorschau

Am Samstag findet im Leichtathletikzentrum Wien (LAZ) mit der Mid Summer Track Night das erste Austrian Top Meeting der Saison 2021 statt. Im Meeting inkludiert sind die Staatsmeisterschaften über 5000m und im 3000m Hindernislauf.

Bei der 3000m Hindernislaufstaatsmeisterschaft sind die steirischen Meister Paul Stüger und Lotte Luise Seiler (KSV Alutechnik) heiße Kandidaten auf den jeweiligen Titel. Im Titelrennen über 5000m sollte für Markus Hartinger (LTV Köflach) nach den starken 10km in Mooskirchen eine Bestzeit und Medaille möglich sein. Bei den Frauen gehen mit Carina Reicht (run2gether), Cordula Lassacher (Atus Knittelfeld) und Eva Wutti (SU TRI Styria) gleich drei aussichtsreiche Steirerinnen des StLV-Elitekaders ins Rennen, wobei für Wutti die Meisterschaft eher als Auftakt / Abschlusstest für die Olympiaqualifikation beim S7 Marathon nahe Fürstenfeld am Pfingstwochenende sein wird.

Im Meeting geht es dann für StLV Leichtathletin des Jahres Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) nach der starken Hallensaison um einen guten Saisoneinstieg und um wertvolle Punkte für die Olympiaqualifikation über 100m Hürden. Alexandra Toth (ATG) geht als Vorjahressiegerin über 100m an den Start und hat ebenso über 200m gemeldet. 400m Hürden Rekordler Sebastian Gaugl (KSV Alutechnik) startet in seiner Spezialdisziplin.

Zuschauer vor Ort sind (noch immer) nicht erlaubt, aber ein Livestream steht seitens Streamster.tv zur Verfügung. TV-Berichte dürfen (voraussichtlich) für ORF Sport-Bild am Sonntag ab 10:30 Uhr und für Dienstag ab 20:15 Uhr auf ORF Sport Plus erwartet werden.