Werte Vereins- und Verbandsfunktionäre,

Der STLV lädt euch recht herzlich zum 75. Verbandstag am 11. März 2020 ein.

Zeit:    Mittwoch, 11.03.2020, Beginn 18:00 Uhr
Ort:     JUFA Hotel Leibnitz Sport Resort (Klostergasse 7, A-8430 Leibnitz)

Wir bitten um verbindliche Anmeldung der Delegierten bis spätestens Mittwoch, 04. März 2020 per Brief an die Geschäftsstelle des STLV (A-8020 Graz, Schloßstraße 20) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Bitte denkt daran, etwaige Anträge müssen laut Statuten ebenso bis zum 04. März 2020 schriftlich oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingebracht werden!

Wichtige Dokumente

Anträge

A) Antrag auf Ehrenmitgliedschaft von OSR Gerhard Pierer
Der Vorstand des StLV stellt nach §5 (6) den Antrag, OSR Gerhard Pierer zum Ehrenmitglied des StLVs zu ernennen.
Begründung: OSR Gerhard Pierer war 36 Jahre für den StLV tätig, größtenteils dieser Zeit als Mitglied des Präsidiums bzw. des Vorstandes. Sein Anliegen war stets das Wohl des Verbandes.
B) Antrag auf Gebührenerhöhung
Der Vorstand des StLV stellt den Antrag, den StLV-Mitgliedsbeitag auf € 150.- im Jahr anzuheben.
Begründung: Um weiterhin die bisher angebotenen Dienstleistungen und Services aufrechterhalten zu können, wird eine Anhebung des StLV-Mitgliedsbeitags vorgeschlagen.
C) Änderung der Stimmermittlung zum Verbandstag (Generalversammlung)
Der Schriftführer des StLVs beantragt, die nachfolgenden Bestimmungen im Statut des Steirischen Leichtathletik-Verbandes wie folgt abzuändern.
§ 10: Der Verbandstag (Generalversammlung)
Der Verbandstag ist die „Mitgliederversammlung“ im Sinne des Vereinsgesetzes 2002. Ein ordentlicher Verbandstag findet jährlich statt.
Die Mitglieder des Verbandsvorstandes und des Präsidiums haben je eine Stimme, auch wenn sie mit mehreren Funktionen betraut sind. Jeder Verbandsverein hat eine Grundstimme. Die Zusatzstimmen der Vereine werden nach Leistungskriterien, die vom Verbandstag festzulegen sind, zugeordnet. Die Zahl der Zusatzstimmen sämtlicher Verbandsvereine zusammen beträgt jeweils das Doppelte der Summe der Grundstimmen der Verbandsvereine, jedoch mindestens achtzig.
Leistungskriterien zur Vergabe der Zusatzstimmen nach § 10 (2) der Satzungen:
§ 10.2.1.
Vereine erhalten die folgenden Zusatzstimmen, wenn Athleten, die für sie in dem Jahr, das dem Verbandstag vorausgeht, die überwiegende Zeit gemeldet waren, in diesem Zeitraum die fol­genden Kriterien erfüllt haben:
§ 10.2.1.1.
3 Zusatzstimmen bei Teilnahme an Olympischen Spielen sowie Weltmeisterschaften und Europameisterschaften der Allgemeinen Klasse mit Entsendung durch den ÖLV.
§ 10.2.1.2
Je 2 Zusatzstimmen bei Erzielen eines österreichischen Rekordes sowie eines österreichischen Meistertitels der Allgemeinen Klasse oder Teilnahme an Welt— oder Europameisterschaften einer Nachwuchsklasse oder eines Österreichischen Rekordes einer Nachwuchsklasse.
§ 10.2.1.3
e 1 Zusatzstimme bei Erreichen eines österreichischen Meistertitels einer Nachwuchsklasse oder einer Platzierung 1. – 6. 1. – 3. bei Masters-WM oder EM.
§ 10.2.2.
Je 1 Zusatzstimme erhält ein Verein für die Durchführung einer Meisterschaft oder einer meisterschaftsähnlichen Veranstaltung.
§ 10.2.2.1
Je 1 Zusatzstimme erhält ein Verein für die Durchführung einer Steirischen und Österreichischen Meisterschaften und Int. Meeting wie Golden 4 Meeting.
§ 10.
2.3. Die aus dem Ermittlungsverfahren gemäß Pkt. 2.1. und 2.2. verbleibenden Stimmen werden aufgrund des Österreichischen Cups des dem Verbandstag vorausgehenden Jahres errechnet.
Aus der Gesamtsumme der Punkte aller steirischen Vereine im österreichischen Cup dividiert durch diese verbleibenden Stimmen errechnet sich eine Wahlzahl.
Jeder Verein erhält so viele Zusatzstimmen, wie oft diese Wahlzahl in der von ihm erzielten Punkteanzahl im österreichischen Cup enthalten ist. Die nach dieser Division verbleibenden Punkte bleiben als Restpunkte den Vereinen zugeordnet.
Verbleibende Reststimmen werden einzeln auf jene Vereine mit den höchsten Restpunktezahlen aufgeteilt.
Begründung: Aufgrund der gesetzten Entwicklungsmaßnahmen der letzten Jahre sind die StLV-Athleten und StLV-Athletinnen derart erfolgreich, dass die laut den Satzungen vorgesehenen Leistungsstimmen die in den Satzungen festgelegte Höchstzahl an zu vergebenden Leistungsstimmen überschreitet. Um in Hinkunft genügend Leistungsstimmen zur Verfügung zu stellen, diese in ihrem Wert vergeben zu können und etwaige schwer zu lösende Situationen vorzubauen, bedarf es eine Anpassung der entsprechenden Satzungen.
D) Auftrag aus dem 74. Verbandstage vom 07. März 2019
Umgang mit säumigen Verbandsmitgliedern
Gemäß dem Auftrag aus dem 74. Verbandstag vom 07. März 2019 (TOP 11 im Protokoll) schlägt der Vorstand des Steirischen Leichtathletik-Verbands nachfolgende Statutsänderung vor und stellt den Antrag, diese Änderung zu beschließen.
§ 6.4.
Der Vorstand kann ein Mitglied ausschließen, wenn dieses trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung unter Setzung einer angemessenen Nachfrist länger als zwölf Monate mit der Zahlung der Mitgliedsbeiträge im Rückstand ist. Mitglieder, die nach zweimaliger Zahlungserinnerung drei Monate nach Erhalt einer Vorschreibung (Mitgliedsbeiträge, Gebühren, Nenngelder udgl.) mit dieser im Rückstand sind, sind bis deren restlosen Begleichung an der Teilnahme von Meisterschaften etc. ausgeschlossen. Die Säumigkeit wird vom Vorstand festgestellt. Die Vorschreibungen sind jedenfalls noch im laufenden Kalenderjahr zu bezahlen, ansonsten kann der entsprechende Verein vom Vorstand per Jahresende als Mitglied abgemeldet werden. Die Verpflichtung zur Zahlung der fällig gewordenen MitgliedsbeiträgeVorschreibung bleibt davon unberührt.
§ 7.8.
Die ordentlichen und außerordentlichen Mitglieder sind zur pünktlichen Zahlung der Beitrittsgebühr und der Mitgliedsbeiträge und Gebühren in der vom Verbandstag beschlossenen Höhe und zur Zahlung der vorgeschriebenen Nenngelder verpflichtet.

Der STLV Vorstand freut sich auf Euer kommen.