Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, dass AthletInnen bei Meisterschaften startberechtigt sind?

Athleten müssen durch den Verein im Onlinemeldesystem des ÖLV angemeldet werden. Bei Neuanmeldung, Wiederanmeldung oder Vereinswechsel sind ein ID-Nachweis (Reisepass oder Personalausweis) sowie das ÖLV-Meldeformular (siehe Formulare) hochzuladen. Dieses Formular muss sowohl vom Athleten eigenhändig unterschrieben sein (bei Minderjährigen ist auch die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten notwendig) als auch durch den Verein mit Unterschrift und Stempel bestätigt werden. Bei Wiederanmeldung oder Vereinswechsel kann das Hochladen des ID-Nachweises entfallen, wenn dieser bereits vorhanden ist (das ÖLV-Anmeldeformular ist hochzuladen). Die Anmeldung von Athleten, die im letzten Jahr keinem Leichtathletikverein angehört haben, ist jederzeit möglich, für alle anderen gilt die Abmeldezeit vom 31. Oktober bis zum 31. Dezember.

  • Für die Teilnahme an jeder Österr. und steirischen Meisterschaft ist eine Anmeldung der Athleten auf jeden Fall notwendig.

Diese Meldung ist nicht mit der Nennung zu den jeweiligen Veranstaltungen zu verwechseln!
Für die Teilnahme an allen steirischen und österreichischen Meisterschaftsbewerben muss eine Meisterschaftsnennung im Onlinemeldesystem des ÖLV abgegeben werden. Nennungsschluss ist in der Regel der letzte Montag vor dem Bewerb, wenn nicht anders in der Ausschreibung angegeben.

Bei Laufsportveranstaltungen ist in der Regel auch eine Nennung beim Veranstalter notwendig.

Sollte einen Online - Nennung nicht möglich sein, können folgende Fehler vorliegen:

  • Die Athletin / der Athlet ist noch nicht beim StLV angemeldet.
  • Die Athletin / der Athlet entspricht nicht den Altersbestimmungen und event. Mindesanforderungen (Limits) der Meisterschaft.
  • Die Eintragung M oder W im Anmeldeformular sind falsch!

Wenn eine Anmeldung trotzdem nicht möglich sein, wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an den Melde- und Ordnungsreferenten (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Startberechtigung bei steirischen Landesmeisterschaften:

In Anlehnung an § 13 Österreichische Meisterschaften der Leichtathletikordnung (LAO) gilt folgende Zulassung zu Steirischen Meisterschaften:

(2) Startberechtigt sind alle vor der jeweiligen Steirischen Meisterschaft für einen Verbandsverein beim ÖLV angemeldeten und eine Startberechtigung des MuOs des Landesverbandes besitzenden:

a) österreichischen Staatsbürger gemäß § 2 (1) a) der LAO,
b) Staatsbürger eines Mitgliedstaates der EU gemäß § 2 (1) b) der LAO, welche zum Zeitpunkt des Nennungsschlusses ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben. Diese sind hinsichtlich der Startberechtigung österreichischen Staatsbürgern gleichgestellt, sofern sie in den letzten 12 Monaten an keiner anderen nationalen Meisterschaft (Einzelbewerbe, Mehrkampf, Staffel) in der Leichtathletik teilgenommen haben. Der Nachweis obliegt dem Athleten und dem Verein vor Abgabe der Nennung und muss jährlich erfolgen.
c) Ausländer gemäß §2 (1) b) der LAO, die zum Zeitpunkt des Nennungsschlusses seit mehr als 6 Monaten ihren Lebensmittelpunkt (Hauptwohnsitz) in Österreich haben und in den letzten 12 Monaten an keiner anderen nationalen Meisterschaft (Einzelbewerbe, Mehrkampf, Staffel) in der Leichtathletik teilgenommen haben. Der Nachweis obliegt dem Athleten und dem Verein vor Abgabe der Nennung und muss jährlich erfolgen.

Die Regeländerung hat ab sofort (02.04.2019) Gültigkeit.

ACHTUNG: Für die Österreichischen Meisterschaften gelten ausschließlich die Bestimmungen der LAO.