Events Calendar

Previous month Previous day Next day Next month
By Year By Month By Week Today Search Jump to month
Download as iCal file
Weltsportart Leichtathletik - Zwischen Massenphänomen und Randsportart?
Thursday, 23. May 2019, 18:30 - 20:00
Hits : 99
by Hannes Riedenbauer

Flyer:

Information:

  • WANN: Donnerstag, 23. Mai 2019, 18.30 Uhr (Der Eintritt ist frei!)
  • WO: Zentrum für Molekulare Biowissenschaften, HS 44.11, Humboldtstraße 48

Keine Anmeldung erforderlich!
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0316/380-1503

Leichtathletik ist eine Weltsportart. Sie fasziniert die Massen vor Ort und vor den Fernsehgeräten, insbesondere bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Dies überrascht nicht, sind doch Gehen, Laufen Springen und Werfen nicht nur klassische Wettkampfdisziplinen, sondern auch die natürlichsten Bewegungsformen. Sieht man vom Massenphänomen Laufsport außerhalb des Leichtathletik-Stadions ab, ist der Stellenwert der Leichtathletik in Österreich allerdings eher gering. Warum ist dies so? Wie kann man die Faszination, die von dieser Weltsportart ausgeht, nutzen und die heimische Leichtathletik voranzutreiben? Wie kann man öffentliches Interesse und Medienpräsenz steigern bzw. Kinder und Jugendliche nachhaltig für die Leichtathletik begeistern? Darüber diskutiert Gastgeber Dr. Gerhard Tschakert mit Sportwissenschafter und Leichtathletik-Trainer Mag. Christian Röhrling und der schnellsten Frau Österreichs, der Grazerin Alexandra Toth.
Location Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB)HS 44.11, Humboldtstraße 48, 8010 Graz