LLZ

Landes-Leistungs-Zentrum Leichtathletik

Vorwort:

<>Seit dem Jahr 2011 führt das Land Steiermark nun auch wieder ein Landes-Leistungszentrum Leichtathletik. Ziel des Landes-Leistungszentrums ist es die Sportlerinnen und Sportler durch gezielte Maßnahmen weiterzuentwickeln. Heimtrainer, Landestrainer, Nationaltrainer, Verein, Landesverband und Bundesfachverband stellen den Athleten und seine Entwicklung in den Fokus.

Das Leitbild des STLV: Unser Sport ist Leidenschaft – gesunde, leistungsorientierte, lebenslange Leichtathletik.

Das (Trainer-)Konzept:

Ziel des Trainerkonzepts ist ein begleitetes, gesundes Training bis in die Allgemeine Klasse mit Blickrichtung auf erfolgreiche internationale Wettkämpf-Platzierungen.

Zielgruppe des LLZ sind Nachwuchssportler mit internationaler Perspektive. Trainerkommunikation muss intensiviert werden um die Athleten weiterzubringen (keine Basismissionierung durch die Landestrainer vorgesehen – Kommunikation mit dem Athleten immer nur über Heimtrainer). Der Erfolg muss im Team erarbeitet werden, Einzelgänger mit Leistungsstagnation werden aus dem System ausgemustert. Der Laufsport ist als großes Ganzes zu betrachten.

Struktur des „StLV Ausschuss Trainer“:

15-07-17_STLV_LLZ_Leichtathletik_Organigramm_1

Aufgabe der Regionalzentren:

Als Trainingsstützpunkte des Landesleistungszentrums werden drei Standorte genannt:

Ziel der drei Regionalzentren ist es mehr Athleten zu internationalen Meisterschaften zu bringen.

Aufgaben:

  • Den Athleten ein entsprechendes Umfeld schaffen, um das Ziel zu erreichen
    • Trainingsmöglichkeiten (Tägliches Betreutes Training, Trainingsstätten, Trainingslager, …)
    • Regenerationsmöglichkeiten (Physiotherapie, Massage, Sauna, Kältebecken, …)
    • Integration des Schulalltags in den Trainingsprozess
    • Sportmedizinische Betreuung
    • Sinnvolle Trainingsgemeinschaften (in Absprache mit anderen Trainern)
  • Intensivierte Kommunikation zwischen den Regionalzentren
    • Kommunikation zwischen Heimtrainer, Zentrumstrainern, Landestrainern und ÖLV-Trainern

Aufgabe der Landestrainer:

Als Landestrainer für den Stadionbereich sind folgende Trainer genannt:

Ziel des Landestrainers ist es bereits international konkurrenzfähige Athlet/innen an die internationale Spitze zu verhelfen.

Aufgaben:

  • Individuelle Hilfe bei Trainings- und Wettkampfplanung
    • Ausländische Trainingspartnerschaften in die Wege leiten
    • Techniktraining mit Experten
    • Sportpsychologie
    • Ernährungsberatung
    • Biomechanische Analysen
  • Betreuung von StLV Auswahlmannschaften
  • Koordination der LLZ-Maßnahmen

Maßnahmen:

Ziel der Maßnahmen ist es den Leistungsfortschritt aller Kaderathleten unterstützen und „Wir-Gefühl“ stärken

Aufgaben:

  • Einzelmaßnahmen speziell für die LLZ-Athleten
  • Teambuilding-Maßnahmen (StLV Kaderwochenenden)
  • Gemeinsame StLV Trainingslager

Bericht von Martin Zanner:

Aufnahme in den LLZ Kader:

Jede(r) Athlet(in) zwischen 14 und 19 Jahren hat die Möglichkeit in den LLZ Kader aufgenommen zu werden. Hierzu müssen zwei Bedingungen erfüllt werden:

  1. der/die Athlet(in) muss in einem funktionierenden Trainingsumfeld stehen, da nur so eine weitere Leistungsentwicklung gewährleistet ist.
  2. der/die Athlet(in) muss entweder im STLV Kader oder im ÖLV Kader vertreten sein bzw. eine Leistung erbringen, die eine Aufnahme in den LLZ Kader rechtfertig

Kaderanpassungen erfolgen dreimal pro Jahr durch den StLV Ausschuss Trainer. Die Entscheidung über eine Aufnahme oder Entlassung obliegt der LLZ-Leitung und den Landestrainern.

Name m/w Jg. Verein STLV-Kader ÖLV-Elite-Kader ÖLV-Hope-Kader
Dielacher Magdalena W 1996 SU Kärcher Leibnitz B U20  
Garea Nico M 1998 SU Kärcher Leibnitz D U18  
Gaugl Sebastian M 1997 KSV-LCA C U20  
Kobinger Peter M 1997 ATG D   U20
Mandlbauer Jakob M 1998 MLG Sparkasse D U18  
Marx Benjamin M 1999 SU Kärcher Leibnitz E    
Meklau Tatjana W 1999 Atus Knittelfeld D    
Ohenhen Idia W 1996 ATG B   U20
Seiler Lotte W 2001 Post SV Graz E    
Strametz Karin W 1998 SU Kärcher Leibnitz A U18  
Stüger Paul M 1996 LTV Bawag PSK Köflach B   U20
Touré Djeneba W 1996 ATG A U20  
Wöhri Sophia W 1996 ATV Irdning C    

Weitere Beiträge ...