Unser Sport ist Leidenschaft!
Gesunde, leistungsorientierte, lebenslange Leichtathletik!

Am Sonntag fanden im ASKÖ Sportcenter Graz-Eggenberg die österreichischen Meisterschaften der Langstaffeln U16 und Special Olympics Bewerbe am Vormittag, sowie die österreichischen Meisterschaften der Vereine AK am Nachmittag statt.

Für die 3x1000m Staffel der MU16 gab es für KSV Alutechnik mit Jannik Bruggraber, Noah Kollmann und Luca Kollmann Bronze mit 10:09,28. Das Mädchenteam der KSV Alutechnik belegte Rang 8.

Bei der ÖM der Vereine am Nachmittag waren aufgrund der 200 Teilnehmergrenze nur die besten 8 Vereine nach dem ÖLV-Cup im Vorjahr zugelassen, weshalb dort keine steirischen Vereine am Start waren. Ausgewählte steirische Athleten konnten die Präsentationsmöglichkeit im Rahmen der 1. Sport Austria Finals dennoch nutzen.

Matheo Ablasser (SU Kärcher Leibnitz) absolvierte einen "Dreikampf" und lief die 100m in 11,83s, beförderte die 6kg Kugel auf 11,54m und verbesserte sich im Hochsprung auf 1,88m. Im Hochsprung sprang Matthias Fischer (ATG) 1,85m. Raphael Siebenhofer (TUS Kainach) meldete sich nach einer Verletzungspause auf der Bahn mit 3000m in 9:01,19 zurück. Djeneba Touré (AT)G beförderte den Diskus auf die Tageshöchstweite von 49,94m. Vereinskollegin Alexandra Toth (ATG) war mit 12,22s die dritschnellste Läuferin des Tages über 100m. Lisa-Marie Krammer (ATSE Graz) verbesserte über 100m Hürden Bestzeit im Heimstadion auf 15,27s, wie auch Viktoria Willhuber (LTU Graz) über 400m in 56,68s.

Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an alle Helfer* und Kampfrichter*innen die uns an diesem Wochenende tatkräftig unterstützt und somit zur gelungenen Meisterschaft beigetragen haben. Auch seitens des ÖLV gab es durchwegs positive Rückmeldungen zur Abwicklung.

Ergebnisse

Presse

Livestream (zum Nachsehen)

Fotos

  • Foto: Hannes Riedenbauer
  • Foto: Hannes Riedenbauer
  • Foto: Hannes Riedenbauer
  • Foto: Hannes Riedenbauer