Vorschau

Am Samstag findet zum ersten Mal in der 15-jährigen Geschichte der Austrian Top Meetings des ÖLV ein Meeting in der Landeshauptstadt Graz vor. Im Jahr 2009 fand zum letzten Mal mit dem Austrian Top 4 in Kapfenberg ein Meeting der höchsten nationalen Kategorie in der Steiermark statt.

Wir freuen uns dabei nicht nur die nationale Elite, wie die bereits Olympiaerfahrenen Lukas Weißhaidinger, Beate Schrott, Andreas Vojta oder den derzeit schnellsten Sprinter Markus Fuchs, den stärksten Zehnkämpfer Dominik Distelberger oder den besten Dreispringer Philipp Kronsteiner, in Graz begrüßen zu dürfen sondern auch, dass sich einige internationale Top-Athleten aus den benachbarten Ländern angekündigt haben und somit auch für unsere eigenen steirischen Top-Athleten wie Alexandra Toth, Djeneba Touré (beide ATG), Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) und Paul Stüger (KSV alutechnik) eine starke Konkurrenz aber auch für die Zuschauer etwas interessantes bieten werden.

Der Eintritt am Samstag dem 18.07.2020 im ASKÖ Stadion Graz-Eggenberg (Schloßstraße 20, A-8020 Graz) ist frei! Es gilt "first come, first serve!" Natürlich gilt aufgrund der aktuellen Verordnungen das absolute Limit von maximal 500 Personen im Stadion. Wir bitten Euch die gültigen Abstandsregeln einzuhalten, euch vorab bei Sportveranstaltung.at zu registrieren und auch wenn möglich eigene Wettkampfgeräte (Vortex, Speer, Diskus) mitzubringen.

Bericht - Steirische Siege für Djeneba Touré und Lotte Luise Seiler, ÖLV-Rekord durch Enzo Diessl, steirischer Rekord für Karin Strametz + 2x Platz 1 in der europäischen Jahresbestenliste!

Nach diesem Versuch kann man vorweg sagen, ja Leichtathletik mit toller Zuschauerkulisse funktioniert auch in Graz. Trotz schlechter Wettervorhersage und dem notwendigen Glück auf unserer Seite konnte die Veranstaltung im trockenen, wenn auch für Juli recht frischen Temperaturen rund um 20° nahezu perfekt über die Bühne gebracht werden. Die bisher erhaltenen Rückmeldungen zeugen von einem Leichtathletik-Sportfest, die den Namen Austrian Top Meeting auch verdient hat.

Aus sportlicher Sicht waren bereits ab dem frühen Nachmittag rund 70 Kinder der U12/U14 Klassen voller Freude im Wettkampfgeschehen und maßen sich im Zonen-Weitsprung, Vortexwurf und 60m Sprint. Ebenfalls im Vorprogramm folgte aber bereits das erste Highlight der Veranstaltung. Enzo Diessl (SU Kärcher Leibnitz) verbesserte seine Marke von vergangener Woche über 110m Hürden in der U18 Klasse nochmal um 16/100s und stellte damit einen neuen österreichischen U18-Rekord auf 13,68s. Damit erorberte sich Enzo Diessl Platz 2 in der U18-Weltjahresbestenliste und Platz 1 in der europäischen U18-Jahresbestenliste. Auch sein Pendant über 100m Hürden der WU18, die Ungarin Vanessza Noémi Nagy war mit 13,83s besonders schnell für eine Athletin dieser Alterklasse.

Im Hauptprogramm konnten mit Djeneba Touré (ATG) und Lotte Luise Seiler (KSV alutechnik) zwei Siege in die Steiermark geholt werden. Djeneba Touré (ATG) gewann den DIskuswurf in starken 54,42m. Lotte Luise Seiler (KSV alutechnik) siegte beim Heimspiel als Grazerin über die erstmals in Österreich durchgeführte Elimination Meile, wo in jeder Runde die letzte Läuferin ihr Rennen vorzeitig beenden musste, in 5:32,49 mit einem harten Endspurt. Auf Platz 3 kam U16-Athletin Luna Windsperger (run2gether) in 5:33,33. Das Konzept von Landessportkoordinatorin Carina Schrempf ging also voll auf, die Zuschauer fieberten voll bei jeder Runde mit. Ebenso spannend war das Männerrennen welches Andreas Vojta knapp vor Dominik Stadlmann für sich entscheiden konnte. Der Grazer Lokalmatador Paul Stüger (KSV alutechnik) konnte den beiden auf den letzten 100m Metern nicht mehr ganz folgen und belegte Rang 3. 100m Lokalmatadorin Alexandra Toth (ATG) war nach 11,90s und 11,87s und Rang 4 bei ihrem Heimspiel nicht zu hundertprozentig zufrieden. Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) hingegen schon. Nach 13,41s im Vorlauf über 100m Hürden verbesserte Karin Strametz im Finale ihren steirischen Rekord um 1/10s auf 13,25s, verpasste den ÖLV-U23-Rekord von Elisabeth Maurer nur um 1/100s und belegte Rang 3 international hochkarätigst besetzten Feld des Tages. Mit dieser Zeit erorberte Karin Strametz auch die Führung in der europäischen U23-Jahresbesteliste und hätte das EM-Limit für Paris, die ja leider abgesagt wurde, um 5/100s unterboten. Insgesamt war dies auch die 4. stärkste Leistung des Tages nach der World Athletics Punktetabelle.

Die stärksten Leistungen des Tages laut World Athletics Punktetabelle, die auch mit Preisgeld prämiert wurden kamen von:

  • 1127 Punkte - Beate Schrott (Union St. Pölten) - 100m Hürden - 13,17s
  • 1125 Punkte - Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ-LA) - Diskuswurf - 63,49m
  • 1123 Punkte - Stanislava Skvarkova (Slowakei) - 100m Hürden - 13,20s
  • 1116 Punkte - Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) - 100m Hürden - 13,25s
  • 1075 Punkte - Nika Glojnaric (AK Brezice / Slowenien) - 100m Hürden - 13,56s

Für die nationale Betrachtung des Meetings verweisen wir hier auf den Bericht des ÖLV. Besonders freuen durfte man sich auch über die Anwesenheit des 2-fachen Olympiasiegers und 4-fachen Weltmeisters im Dreisprung Christian Taylor, der auch einige Siegerehrungen vornahm.

Herzliche Gratulation an alle AthletInnen von "klein bis groß" die dieses Meeting zu etwas (für uns) doch besonderem gemacht haben.

Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an alle KampfrichterInnen, HelferInnen, sowie Sponsoren und an alle die zum guten Gelingen dieser Veranstaltung einen maßgeblichen Anteil hatten. Ohne so ein tolles Team hätte die Veranstaltung nie gelingen können.

Live-Ergebnisse / Zeitplan / Startlisten

Presse

Fotos

2020 Austrian Top Meeting Graz

  • Author: Richard Pflanzl
  • Hits: 11
  • Author: Richard Pflanzl
  • Hits: 20
  • Author: Richard Pflanzl
  • Hits: 15
  • Author: Richard Pflanzl
  • Hits: 16

Videos

TV-Berichte zum Meeting dürfen für ORF Sport-Bild am Sonntag ab 13:30 Uhr und für Dienstag ab 20:35 Uhr auf ORF Sport Plus erwartet werden.

Austrian Athletics / ÖLV hat einige Videos auf Facebook und auf Instagram zum Meeting veröffentlicht.