Trotz einiger Grippebedingter Ausfälle fanden sich zur heutigen offenen StLV U12/U14 Indoor Trophy im BSFZ 118 junge NachwuchsleichtathletInnen ein und somit nur um eine TeilnehmerIn weniger als beim Vorjahresrekord.  ein Rekordstarterfeld gab es bei der heutigen offenen STLV U12/U14 Indoor Trophy in Schielleiten.

Den Anfang machten wie jedes Jahr am Vormittag die U12-Klassen. 22 Burschen und 38 Mädchen nahmen den Fünfkampf mit 50m Hürden, Weitsprung, 20m fliegend Sprint, Vortexwurf und dem abschließenden Hindernispacourt in Angriff.

Bei den Mädchen gewann schließlich der einzige Gast aus Kärnten, Nina Schneider (LAC Klagenfurt) mit 2875 Punkten. Dahinter folgte die erste Steirerin Luiza Aloisia Haiden (SU Kärcher Leibnitz) mit 2725 Punkten und zwei Athletinnen vom LAC Fitpoint Deutschlandsberg. Anna Meyer und Mona Aigner mit 2688 und 2514 Punkten. Nur 4 Punkte dahinter und wie Mona Aigner auch nächstes Jahr noch in der U12 startberechtigt landete Marisa Stoxreiter (Atus Knittelfeld). In der Teamwertung war das Team vom LAC Fitpoint Deutschlandsberg mit Anna Pracher als dritte Athletin mit 7253 Punkten klar vor Atus Knittelfeld (Marisa Stoxreiter,Kaylin Katzmann, Helena Katharina Zankl) mit 6229 Punkten und dem ATG (Karoline Sickl, Mara Seifried, Johanna Kollerics) mit 6197 Punkten.

Die Burschenwertung gewann Clemens Lottersberger (LAC Fitpoint Deutschlandsberg) mit 2889 Punkten und 359 Punkten Vorsprung auf den slowenischen Gast Liam Bassin (AD Stajerska Maribor) und Manuel Ruhrnössl (WIKU BRG Graz) mit 2512 Punkten. David Huemer (Atus Knittelfeld) führte als Viertplatzierter die 2010er Jahrgänge an und gewann mit Paul Anton Maier und Silvan Stoxreiter die Teamwertung für den Atus Knittelfeld mit 6458 Punkten. KSV alutechnik (Leopold Gmeinbauer, Tobias Feichtinger, Tim Balber) belegten mit 6283 Punkten Rang 2 vor den slowenischen Gästen vom AD Stajerska Maribor (Liam Bassin, Mattia Planinsek, Nik Safran) mit 6096 Punkten.

Die U14-Fünfkämpfe nahmen 25 Burschen und 33 Mädchen in Angriff. Lenia Standfest (LTU Graz) konnte sich in einem spanndenden Duell trotz starken Schlussangriff von Elena Schinnerl (ATG) mit 3177 und 12 Punkten Vorsprung als Siegerin feiern lassen. Klara Kaltenböck (SU Kärcher Leibnitz) lieferte als Dritte mit 3112 Punkten ebenso eine starke Leistung ab. Dahinter kamen die slowenischen Gäste Uma Kralj und Masa Podgornik (AD Stajerska Maribor) auf die Plätze 4 und 5. SU Kärcher Leibnitz (Klara Kaltenböck, Helen Glasgow, Emily Glasgow) gewannden die Teamwertung mit 8224 Punkten vor AD Stajerska Maribor (Uma Kralj, Masa Podgornik, Neza Trstenjak) mit 8102 Punkten und LAC Fitpoint Deutschlandsberg (Sophia Nikodem-Eichenhardt, Laura Rexeis, Lilly Meyer) mit 7626 Punkten.

Bei den Burschen gab es einen Doppelsieg für die bekannt starken Vereinskollegen Gabriel Bornemann und Jakob Kollegger vom SU Kärcher Leibnitz. Bornemann gewann mit sehr starken 3994 Punkten vor Kollegger mit 3700 Punkten. Vid Cernec (AD Stajerska Maribor) kam mit 3466 Punkten als stärkster Gast auf Rang 3. Dahinter platzierten sich mit Konstantin Reininghaus und Ferdinand Sickl zwei Athleten des ATG. In der Teamwertung führte kein Weg am SU Kärcher Leibnitz vorbei der mit 10395 Punkten vor AD Stajerska Maribor (Vid Cernec, Patrik Murko, Sven Podvornik) mit 9401 Punkten gewann. Dahinter platzierten sich zwei ATG Teams mit 9015 und 8065 Punkten. Kurios war die Tatsache, dass vor dem abschließenden Hindernislauf Lennart Uranitsch und Mario Fuchsberger bereits die idente Punktezahl hatten und sich auch im Hindernislauf nichts mehr änderte und somit beide mit identer Punktezahl in die Punktewertung als drittbester ATG Athlet eingingen.

Sieger 2020:

Ergebnis:

Presse:

Fotos:

  • Author: Hannes Riedenbauer
  • Hits: 14
  • Author: Hannes Riedenbauer
  • Hits: 31
  • Author: Hannes Riedenbauer
  • Hits: 18
  • Author: Hannes Riedenbauer
  • Hits: 16