Mehrere steirische LeichtathletInnen nutzten zum Saisonauftakt das erste große Wiener Hallenmeeting, die ASVÖ Vienna Indoor Gala, im Wiener Ferry-Dusika-Stadion zum Saisoneinstieg.

Paul Stüger (KSV alutechnik) meldete sich nach verletzungsbedingten Ausfall im vergangen Jahr mit einem Sieg über 1500m in 3:58,17 zurück. Der steirische Nachwuchsleichtathlet des Jahres 2019, Lennart Paul Holzinger (Sportclub Liezen), lief in 4:03,78 mit persönlicher Bestzeit auf Rang 5. Direkt dahinter auf Rang 6 stieg Daniel Karner (KSV alutechnik) in 4:05,30 in die Saison ein. Vereinskollege Fabian Ferk kam in 4:23,00 auf Rang 11.
Platz 3 über 1500m gab es für Bianca Illmaier (KSV alutechnik) in 4:36,76 direkt vor Vereinskollegin Lotte Seiler in 4:38,60.

Die steirische Leichtathletin des Jahres 2019, Alexandra Toth (ATG), lief im Vorlauf über 60m 7,57s die zweitschnellste Zeit, lies das Finale nach einer leichten Verletzung jedoch aus.

Nico Garea (KSV alutechnik) stieg über 200m in guten 21,94s Sekunden ein und verpasste damit das Podest mit Rang 4 nur knapp. Vereinskollege Stefan Pretterhofer lief in 23,56s auf Rang 16. Ebenfalls vom KSV belegte Christoph Teubl über 800m in 2:00,94 Rang 4 und Hannah Lilek über 200m in 28,16s Rang 32.

Raphael Siebenhofer (TUS Kainach) lief in der MU18 über 800m in 2:07,19 auf Platz 7.

Ergebnisse:

Presse:

Fotos:

Videos: