STLV Elitekader-Athletin Eva Wutti (SU TRI Styria) nutzte beim 36. Vienna City Marathon die Top-Bedingungen und lieferte mit 2:34:12 und Platz 6 ein wahnsinnsrennen bei ihrem erst zweiten ernsthaften Marathon ab. Damit schob sich die in Barcelona lebende Kärntnerin auf Rang 4 der ewigen ÖLV-Bestenliste und auf Platz 2 der STLV Bestenliste. Das WM-Limit für Doha unterbot Wutti dabei auch klar, dennoch bevorzugt die 30-Jährige einen Start bei einem schnellsten Marathon im Herbst und möchte aus heutiger Sicht nicht an der WM teilnehmen.

Bereits gestern lief Cordula Lassacher (Atus Knittelfeld) beim 5k Jugendlauf in 18:11 zum nächsten Sieg, nachdem Sie in diesem Jahr bereits die U18 Titel über 3000m in der Halle und im Crosslauf für sich entscheiden konnte. Junior Kader Athletin Elisa-Maria Gigerl (Kolland Topsport Gaal) erlief sich im 2k Kinderlauf hinter einer Slowenin in 8:27 auf Rang 2.

Der österreichische Crosslauf Vizemeister auf der Kurzstrecke, Markus Hartinger (Kolland Topsport Gaal), absolvierte heute den Berliner Halbmarathon und markierte in 1:08:58 auf Platz 45 als bester Österreicher eine klare neue persönliche Bestmarke.

Ergebnis:

Presse:

Video: