Zweimal jährlich ruft der Steirische Leichtathletik-Verband seine Kader-Athletinnen und -Athleten, sowie deren Trainerinnen und Trainer zusammen und lädt diese zu einem informativen, geselligen und trainingsreichen Wochenende nach Leibnitz ein. Der JUFA Sportcampus Leibnitz mit den angrenzenden Sportstätten und Laufwegen bietet einen optimalen Rahmen für diese Zusammenkunft.

Dieses Jahr startete mit einem sehr erfreulichen Thema - so wurden alle internationalen Teilnehmer des Vorjahres mit einer Prämie aus den Händen der Kassierin Eva Seiler gewürdigt. Danach hielt Mag. Bernhard Wolf (Sportwissenschaftler) einen interessanten und lehrreichen Vortrag über Ernährung und Ernährung im Leistungssport. Es gab so viele Fragen, dass gleich um mehrere Minuten überzogen wurde. Nach dem Mittagessen stand die "freie Trainingszeit" zur Verfügung, die von den meisten auch genutzt wurde, um Trainingspläne zu erfüllen oder sich einer der trainierenden Gruppen anzuschließen. Programmpunkt für den späteren Nachmittag: "Starke Mitte - starke Leistung" - hier wies Physiotherapeutin und Trainerin Elisabeth Pauer auf die Wichtigkeit der Rumpfmuskulatur hin und versuchte den Athletinnen und Athleten vor allem die tiefliegende Rumpfmuskulatur ins Bewusstsein zu rufen. Das Rumpfprogramm von Landestrainer Martin Zanner und Elisabeth Pauer gemeinsam forderte dann den einen oder die andere bis zu dessen oder deren Leistungsgrenze - Muskelkader inklusive. Der Abend stand im Zeichen eines "Schlag den Raab"-Spieles für die Aktive und eines gemütlichen Trainerrunde.

Sonntagvormittag wurde der oft vernachlässigten "allgemeinen Athletik" die Aufmerksamkeit geschenkt. Mit Fußgewölbeübungen, Fußgelenksübungen sowie Gleichgewichtsübungen wurde die Körperwahrnehmung geschult und verbessert. Der Sonntagnachmittag wird traditionell eine andere Sportart ausgeübt. Diesmal: Kanufahren auf der Sulm bei 20°C und Sonnenschein - ein durch und durch gelungenes Kaderwochenende!

Dokumente:

Fotos:

  • Author: Martin Zanner
  • Hits: 197
  • Author: Martin Zanner
  • Hits: 150

Bericht: Martin Zanner