Die schnellste steirische Sprinterin aller Zeiten, Alexandra Toth (ATG), wurde vom österreichischen Leichathletikverband nach der Teilnahme bei der Freiluft-EM im Vorjahr, auch für die Hallen-Europameisterschaften in Glasgow/SCO nominiert. Mit 7,33s stellte Alexandra ihren steirischen Rekord ein und blieb 9/100s unter dem EM-Limit. Für Glasgow wünscht Sie sich eine erneute Steigerung, wenn möglich eine 7,2xs Zeit und einen Aufstieg in das Semifinale. Über 200m unterbot Alexandra im Jänner den steirischen Rekord.

Am Montag dem 25.02.2019 war Alexandra auch bei der Pressekonferenz des ÖLV um 17 Uhr auf ORF Sport Plus zu sehen.

Wettkampfvorschau:

Am Samstag startet Alexandra Toth um 12:21 Uhr im zweiten von sechs Vorläufen über 60m auf Bahn 2. Für das Semifinale der besten 24 qualifizieren sich die besten 3 jedes Vorlaufes + die 6 Zeitschnellsten Das Semifinale wäre um 19:50 Uhr und das Finale um 21:35 Uhr. In der Meldeliste liegt Alexandra auf Platz 24 von 46.

Wettkampf:

Alexandra Toth (ATG) qualifizierte sich als Dritte ihres Vorlaufes direkt mit Einstelliung ihrer persönlichen Bestzeit von 7,33s für das 60m Semifinale ab 19:50 Uhr. Wir gratulieren recht herzlich!

Im Semifinale wurde Alexandra Toth auf Bahn 7 im ersten von drei Läufen um 19:50 Uhr gesetzt und belegte in 7,36s Rang 7. Gesamt bedeutete dies Rang 15! Für den Aufstieg in das Finale der besten 8 wären 7,26s notwendig gewesen. Für Alexandra Toth bedeutete Platz 15 ihre bisher beste internationale Platzierung und erstmals der Aufstieg bei einer internationalen Meisterschaft.

TV + Livestream:

ORF Sport+ überträgt die EM teilweise live. Die Übertragungszeiten änderten sich im Lauf der letzten Tage. Momentan ist eine Übertragung am Samstag von 11-13:15 Uhr in der Programmvorschau eingetragen.

Live-Ergebnisse:

Presse:

Fotos (honorarfrei bei Nennung):

  • Author: ÖLV / Jean Pierre Durand
  • Hits: 60
  • Author: ÖLV / Jean Pierre Durand
  • Hits: 73
  • Author: ÖLV / Jean Pierre Durand
  • Hits: 69
  • Author: ÖLV / Jean Pierre Durand
  • Hits: 74

Woche 06.03.2019 - Der Blick geht von der EM zu Olympia