Seit zehn Jahren werden die Österreichischen Staatsmeisterschaften im 20km Straßengehen im zwei-Jahres-Rhythmus im oberösterreichischen Redlham ausgetragen. Dieser flache zwei-Kilometer-Pendelkurs ist traditionell keine Steirer-Strecke. In der Vergangenheit gab es Disqualifikationen bzw. Dietmar Hirschmugl (TV Gleisdorf 1877) ist dazu zu jeder Meisterschaft als Titelverteidiger angereist konnte aber bislang nur 2016 seinen Staatsmeistertitel verteidigen. Heuer war ein weiss-grünes Quartett dabei.

Die erste Goldmedaille des Tages holte Rafael Schrapf (TUS Feldbach) in der U16 (5 km). Nachdem er im Frühjahr den ersten österreichischen U18 Geher-Titel in die Steiermark holte, konnte er somit auch den ersten U16-Meistertitel eines Steirers ergehen.

Bei den Frauen gab es 20km lang ein gemeinsames Gehen der beiden Dominatorinnen der letzten Jahre, mit glücklicherem Ende der Titelverteidigerin Andrea Kovacs (UVB Purgstall). Christa Triebl (TV Fürstenfeld) belegte den 5. Endrang, wurde erste in der W55 und steirische Landesmeisterin.

Bei den Männern musste der im Vorfeld der Meisterschaft krank gewesene Titelverteidiger Hirschmugl den Vizestaatsmeister bereits nach drei km ziehen lassen. Im Ziel hatte Roman Brzezowsky (HSV Wien) 4½ Min Vorsprung auf Hirschmugl und holte damit seinen ersten Staatsmeister über die 20km, während Dietmar Hirschmugl (TV Gleisdorf 1877) souverän Silber erging. Um Bronze duellierten sich zwei ehemalige Staatsmeister, bei dem letztendlich nach 20km Kropik eine Sekunde vor Maier blieb. Werner Glockengießer (TUS Feldbach) konnte seine persönliche Bestleistung um zwei Minuten verbessern, wurde Achter, Zweiter in der M60 und Vizelandesmeister.

Vorschau:

Am 29. September steigt in Fürstenfeld das Steirer-Pokal Finale, ein 2,2km Volksgehen, ehe am 6. Oktober in Wien die Staatsmeisterschaften im 50km Straßengehen ausgetragen werden. Hier ist Brzezowsky vor Hirschmugl Titelverteidiger. Im Zuge dessen wird auch die steirische U18 Landesmeisterschaft (10km M / 5km F) ausgetragen. Spannend wird es dabei für den TUS Feldbach, der aktuell im Österreichischen Vereinsgehercup knapp vor einem burgenländischen Verein auf dem 3. Platz liegt.

Ergebnisse:

Presse:

Fotos:

  • Author: Reinhold Prasch
  • Hits: 20
  • Author: Reinhold Prasch
  • Hits: 25
  • Author: Reinhold Prasch
  • Hits: 28
  • Author: Reinhold Prasch
  • Hits: 19

Bericht: Mag. Dietmar Hirschmugl / Fotos: Reinhold Prasch


Unsere Partner