Tag 1 - 2x Gold, 5x Silber

Alexandra Toth (ATG) qualifizierte sich über 100m in 11,72s für das Finale und holte dort in 11,51s Gold. Gold gab es auch für Vereinskollegin Djeneba Touré im Diskuswurf mit 53,00m.

Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) sprang mit 6,27m im Weitsprung bis auf 5cm an den steirischen Rekord heran, musste sich jedoch um 1cm ihrer Trainingskollegin Ivona Dadic geschlagen geben. Paul Stüger (KSV alutechnik) holte sich Silber über 800m in 1:55,43. Silber über 800m gab es auch für Carina Reicht (run2gether). In 2:12,54 verbesserte sich Carina um 3s und blieb nur 52/100s über dem steirische U18 Rekord von Angelika Tagatsch aus dem Jahr 1988. Lea Lang (SU Kärcher Leibnitz) holte sich ebenfalls Silber im Stabhochsprung mit 3,50m. Tatjana Meklau (Atus Knittelfeld) beförderte den 4kg Hammer auf 53,91m und holte damit eine weitere Silbermedaille in die Steiermark.

Weitere Top-6 Platzierungen:

Tag 2 - 3x Gold, 2x Silber, 4x Bronze + 2 STLV AK-Rekorde über 200m + WU20+WU18 1500m Rekord!

Gold gab es für Samuel Reindl (KSV alutechnik) und Alexandra Toth (ATG) über 200m. Samuel verbesserte als erster Mann in diesem Jahrtausend einen STLV Rekord der Männer in der allgemeinen Klasse. In 21,39s war er 8/100s schneller wie Bob Olympiasieger Harald Winkler im Jahr 1993. Auf Platz 3 gab es mit 21,64s auch eine sehr gute Zeit für Nico Garea (SU Kärcher Leibnitz). Alexandra Toth (ATG) sicherte sich das 100m/200m Double und wie. Mit 23,65s blieb Alexandra erstmlas unter der 24s Marke und verbesserte den STLV Rekord von Gabriele Unger aus dem Jahr 1993 um 26/100s. Heimo Kaspar (ATG) sicherte sich den Staatsmeistertitel im Kugelstoßen mit 14,63m.

Auch der zweite Tag begann mit einer Silbermedaille. Thea Grubesic (KSV alutechnik) belegte in 62,46s Rang 2 über 400m Hürden. Vereinskollege Sebastian Gaugl holte mit neuer persönlicher Bestzeit in 53,10s über dieselbe Distanz Bronze und blieb nur 16/100s über dem steirischen Rekord von Wolfgang Göschl aus dem Jahr 1984. Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) verfehlte beim Einlagelauf über 100m Hürden das EM Limit (13,25s) mit 13,62s noch relativ klar. Im Finale folgte dann mit 13,44s Bronze. Bronze gab es für Paul Stüger (KSV alutechnik) über 1500m in 3:55,99. Toll war auch einmal mehr die Leistung von Carina Reicht (run2gether) über 1500m. Nach der super Zeit am Vortag über 800m verbesserte Carina über 1500m den STLV WU20 und WU18 Rekord um mehr als 6s. Mit 4:30,74 holte Sie sich Silber.

Weitere Top-6 Platzierungen:

  • 5. Platz - Ivica Popic (Atus Gratkorn) - Speerwurf - 56,24m
  • 6. Platz - Stefan Pretterhofer (MLG Sparkasse) - 400m Hürden - 54,84s

Vorschau:

Am Wochenende finden in der Leopold Wagner Arena in Klagenfurt die Leichtatheltikstaatsmeisterschaften statt. Das derzeitige Aushängeschild der steirischen Leichtathletik, Alexandra Toth (ATG), ist bereits für die EM in Berin Anfang August über 100m qualifiziert und konnte den STLV Rekord 2018 bereits um 24/100s auf 11,43s steigern. Damit ist sie auch klare Favoritin auf den Titel über 100m. Über 200m fehlen Alexandra noch 25/100s auf den steirischen Rekord. Mit 24,32s liegt Sie auf Rang 3 der Meldeliste. Für Siebenkampfrekordlerin Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) geht es über 100m Hürden nochmal um das EM-Limit (13,25s), wo ihr noch 1/10s fehlte und womit sie auch im Medaillenkampf eine Rolle spielen sollte. Die Weitsprungkonkurrenz wird von Karin angeführt. Auch Djeneba Touré (ATG) wird im Kampf um das EM-Ticket noch einmal alles geben. 16cm fehlten der führenden der Meldeliste bislang noch auf das EM-Limit von 56m im Diskuswurf. Auch im Kugelstoßen ist eventuell eine Medaille möglich.

Paul Stüger (KSV alutechnik) ist als Saisonschnellster über 800m und Zweiter über 1500m gemeldet. Thea Grubesic (KSV alutechnik) führt die Meldeliste über 400m Hürden, wie Heimo Kaspar (ATG) im Kugelstoßen an. Tatjana Meklau (Atus Knittelfeld / Hammerwurf), Sebastian Gaugl (KSV alutechnik / 400m Hürden), Bianca Illmaier (KSV alutechnik / 800m), Lea Lang (SU Kärcher Leibnitz / Stabhochsprung) und U18-EM Läuferin Carina Reicht (run2gether / 1500m) gehören zum engen Medaillenkandidatenkreis laut Meldeliste,  Über 100m der Männer zählt Samuel Reindl (KSV alutechnik), wie Nico Garea über 200m und Florian Matzi (beide SU Kärcher Leibnitz) im Stabhochsprung zum erweiterten Medaillenkandidatenkreis.

Die Einschätzung wurde rein laut Meldeliste getroffen und kann unvollständig sein. Die tatsächlichen Starts der Athleten werden erst am Wettkampftag bestätigt.

Live-Ergebnisse:

Presse:

Kleine Zeitung 23.07.2018 - Ein historischer Rekord gegen die Ewigkeit

Kleine Zeitung 22.07.2018 - Medaillenregen für steirische Athleten

Kleine Zeitung 20.07.2018 - Jagd auf Limits und Medaillen


Unsere Partner