Einmal im Jahr treffen sich (nahezu) alle Landesverbände zum Ländervergleichskampf der U18 in einem Bundesland. Dieses Jahr ist Reutte in Tirol der Austragungsort für den österreichischen Cup der Bundesländer U18. Das Team des STLV hat Platz 3 bei den Mädchen und Platz 5 bei den Burschen und Gesamtrang 3 vom Vorjahr unter der Führung von STLV Landestrainer und Vizepräsident Martin Zanner zu verteidigen. Leider konnten auch heuer nicht alle Bewerbe mit STLV Athleten besetzt werden.

Tag 1 - Platz 6 MU18 und Platz 5 WU18

In der virtuellen Gesamtwertung liegt das STLV Team nach Tag 1 mit 296 Punkten auf Rang 5. Auf Platz 3 vom Vorjahr fehlen derzeit 52 Punkte. Die Burschen holten davon 145 Punkte und liegen damit auf Rang 6 und nur 25 Punkte hinter den Driten vom VLV. Die Mädchen holten 151 Punke und liegen 27 Punkte hinter dem drittplatzierten Team des WLV.

Den einzigen Tagessieg gab es für Stefan Scherer (LTU Graz), dafür in umso beeindruckenderer Manier. Über 400m Hürden verbesserte sich Stefan erneut und siegte mit neuer persönlicher Bestzeit von 54,59s und blieb erneut klar unter dem U18 EM-Limit (56,20s) für Györ/HUN. Über Platz 2 und eine persönliche Bestleistung über 110m Hürden durfte sich Matheo Ablasser (ATG) nach 15,17s freuen. Platz 2 und Saisonbestleistungen gab es für Verena Wiesler (Atus Knittelfeld) im Hammerwurf mit 44,35m und Felix Geieregger (LTV Köflach) über 3000m in 9:42,80. Dritte im Weitsprung mit Saisonbestleistung wurde Melissa Metok Parrella Bastidas (LTU Graz) mit 5,39m. Ebenso Platz 3 gab es für Carina Woschnigg (SU Kärcher Leibnitz) im Stabhochsprung mit 3m.

Weitere Top 6 Platzierungen:

Tag 2 - Platz 5 für die Mädchen, Platz 6 für die Burschen

Über 2000m Hindernis holte sich Lotte Luise Seiler (KSV alutechnik) den ungefährdeten Sieg in 7:37,70. Bei den Burschen gab es, wie schon bei den österreichischen Meisterschaften, Rang 2 für Kilian Steidl (LTU Graz) in 6:39,77. Stefan Scherer (LTU Graz) konnte sich nach seinem Sieg über 400m Hürden am Vortag, auch über 400m in 51,23s durchsetzen. Carina Reicht (run2gether) verbesserte beim Start-Ziel Sieg in 4:39,40 ihre Saisonbestmarke leicht und blieb wieder unter dem U18-EM Limit. Über 100m gab bereits im Vorlauf für Melissa Metok Parrella Bastidas (LTU Graz) eine persönliche Bestleistung mit 12,26s und auch das U18 EM-Limit (12,35s). Im Finale gab es dann mit Platz 2 und 12,21s nochmal eine weitere Verbesserung für Melissa!

Die abschließende 4x100m Staffel mit Melissa Metok Parrella Bastidas (LTU Graz), Felicitas Zahlbruckner, Viktoria Willhuber (beide ATG) und Sabrina Gierlinger (ATSV Bad Aussee Volksbank) lief in 48,43s zu Rang 3. Im Gesamtklassement des Cups der Bundesländer U18 holten die Mädchen Rang 5 mit 324 Punkten. 74 Punkte fehlten dieses Jahr auf das Podium.

Die 4x100m 1-er Staffel der Burschen verpasste die dritte Übergabe. Im Gesamtklassement kamen die Burschen mit genau 100 Punkten Rückstand auf Platz 3, auf Rang 6 mit 285 Punkten.

Weitere Top 6 Platzierungen:

Live-Ergebnisse:

Presse:

  • Author: Aria Siami
  • Hits: 101
  • Author: Aria Siami
  • Hits: 92
  • Author: Aria Siami
  • Hits: 99


Unsere Partner