Tag 1

Einen regendurchströmten Tag gab es am ersten Wettkampf in Kapfenberg. Mehrere Stabhochsprungbewerbe mussten auf den zweiten Tag verschoben werden. Dennoch freuten sich die STLV Athleten  über viele Medaillen.

U23 - 5x Gold, 2x Silber, 1x Bronze

Tatjana Meklau (Atus Knittelfeld) gewann den Hammerwurf mit 53,26m. Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz) gewann die 100m Hürden in 14,07s und holte sich Silber im Weitsprung mit 5,92m nur 1cm hinter der Siegerin Sarah Lagger. Über 200m waren die Steirer diesesmal nicht zu schlagen. Samuel Reindl (KSV alutechnik) feierte mit 21,83s einen Heimsieg, ebenso wie Alexandra Toth (ATG) in 24,30s. Auch Djeneba Touré (ATG) feierte einen souveränen Sieg im Diskuswurf mit 47,58m. Thea Grubesic (KSV alutechnik) holte sich mit einem starken Finish noch Silber über 400m Hürden in 63,76s. Florian Pachleitner (ATG) sprang im Stabhochsprung auf 4,30m und zu Bronze.

U18 - 2x Silber, 2x Bronze

Christoph Teubl (KSV alutechnik) lief im taktischen 800m Lauf mit 15 Teilnehmern zu Silber in 2:05,04. Cordula Lassacher (Atus Knittelfeld) lag lange Zeit in Führung im 3000m Lauf musste sich aber in 11:03,10 mit Platz 2 begnügen. Sebastian Kerstein (ATG) holte sich Bronze über 110m Hürden mit 14,93s. Felix Geieregger (LTV Köflach) lief über 3000m lange im Alleingang zur neuen Bestzeit und zu Bronze in 9:21,00.

Weitere Top 6 Plätze:

Tag 2

U23 - 3x Gold, 4x Silber, 1x Bronze

Alexandra Toth (ATG) holte sich das Sprintdouble nach 200m gestern siegte Alexandra auch über 100m in 11,97s. Auch Djeneba Touré (ATG) holte sich nach dem Diskustitel gestern heute den Titel im Kugelstoßen mit 13,78m. Gold gab es auch für Lea Lang (SU Kärcher Leibnitz) im Stabhochsprung mit 3,50m. Idia Ohenhen (ATG) sprang mit 1,66m zu Silber im Hochsprung. Vereinskollege Dominik Dobida lief in starken 11,02s zu Silber über 100m. Magdalena Dielacher (SU Kärcher Leibnitz) warf mit 47,58m knapp an ihre Bestleistung und holte Silber im Speerwurf.

Die 4x100m Staffel des ATG mit Dominik Dobida, Sebastian Kerstein, Florian Marterer und Georg Kobinger lief in 43,47s zu Bronze. Die 4x100m Staffel des SU Kärcher Leibnitz mit Katharina Urdl, Karin Strametz, Lea Lang und Magdalena Dielacher holte sich Silber über 4x100m in 50,34s.

U18 - 4x Bronze

Christoph Teubl (KSV alutechnik) lief nach Silber am ersten Tag über 800m heute zu Bronze über 1500m in 4:18,71. Vereinskollegin Maureen Wundsam lief ebenso über 1500m zu Bronze in 4:51,90. Viktoria Willhuber (LTU Graz) lief mit 60,10s über 400m zu Bronze. Auch für Katharina Urdl (SU Kärcher Leibnitz) gab es Bronze im Stabhochsprung mit 3,10m.

Weitere Top 6 Plätze:

Vorschau

An diesem Wochenende finden im Franz-Fekete Stadion in Kapfenberg mit der österreichischen U18/U23 Meisterschaft die zahlenmäßig größten ÖLV Meisterschaften statt. 761 Einzelnennungen von insgesamt 410 Athleten sind eingelangt. Auf der Homepage des ÖLV gibt es bereits eine detailierte Vorschau über die geplanten Highlights, die mit Nachwuchs WM- und EM, sowie EYOF Teilnehmern sicher sehr interessant werden.

Die steirischen Hoffnungen ruhen natürlich auch vor allem auf den internationalen Startern wie Karin Strametz (SU Kärcher Leibnitz), Paul Stüger (KSV alutechnik), Alexandra Toth und Djeneba Touré (beide ATG). Auch Samuel Reindl, Christoph Teubl, Maureen Wundsam, Andrea Raic und Thea Grubesic (alle KSV alutechnik), Tatjana Meklau (Atus Knittelfeld), Lea Lang, Magdalena Dielacher und Katharina Urdl (alle SU Kärcher Leibnitz), Sebastian Kerstein, Peter Kobinger und Idia Ohenhen (alle ATG), Felix Geieregger (LTV Köflach), Carina Reicht (run2gether) und Sonia Osemwegie (ATSE Graz) haben laut Meldeliste sehr gute Medaillenchancen.

Ergebnisse:

Ausschreibung:

Fotos:

Presse:

Videos:

Kleine Zeitung 21.08.2017 - ÖM U18/U23 Kapfenberg ReportageWoche 17.08.2017 - Vorschau U18/U23 ÖM Kapfenberg