Leichtathletikcoach Christian Röhrling berichtet auf Facebook hautnah über die Einsätze unserer Grazer Leichtathleten in Kaunas.

Nachmittag - Tag 2

Melissa wurde tolle aber unbedankte Vierte im 100m A-Finale in 12.64" (-1.3). Der dritte 100m Lauf in 23h, dazu die Weitquali und die 22h Anreise davor. 76 Gegnerinnen aus allen Kontinenten besiegt, am Ende waren 2 US Girls einsame Klasse (11.92/12.16) und eine Slowenin die Überraschung (12.56). Sportlich fair wurde hier gratuliert.

Das LA Team ist stolz auf diese Performance.

Und morgen bekommt Melissa nochmals eine echte Medaillenchance im Weitsprung.

Sonia wurde im 100m B Finale sehr gute Dritte in 12.92" und Gesamt 11. Ebenso grosses Lob an ihre Einstellung und Leistung. Diese Erfahrungen waren sehr wertvoll.

Vormittag - Tag 2

Melissa souverän ins 100m Finale, Matheo toller 5 im Kugelstoßen, Sonia gute 9.im Hochsprung und im B-Finale über 100m.

Wieder tolle Leistungen Am 2.Tag der Spiele in Kaunas. Zeitig an Morgen bei schönem aber kühlen Wetter zeigen die Powergirls ihre Qualitäten:

Melissa qualifiziert sich als 4.Schnellste der 24 Semifinalistinnen souverän mit 12,53s für das 100m Finale heute Nachmittag. Siegerzeit der Semifinali waren fantastische 11.88sec Sonja lief mit 12.84s um 3/100s am A-Finale vorbei und wird Nachmittag noch das B-Finale laufen.

Danach zeigte Matheo seine Qualitäten im Ring und stieß sie 5kg Kugel auf 13,14m und damit zu Rang 5. Toll präsentiert, Plansoll mehr als erfüllt. Etwas aufgerieben im 100m und Hochsprung Zeitplanstress und trotzdem alles gegeben hat Sonia: 20 min nach dem 100m Semifinale begann das Finale im Hochsprung. Am Ende nach K(r)ampf sprang Sonia zu Platz 9 mit 1.55m.

Am morgigen Schlusstag wird Melissa im Weitsprungfinale dann um die Medaillen kämpfen..Um 10h Ortszeit gehts los.

Bericht - Mag. Christian Röhrling