Welche Kosten entstehen aus einer Mitgliedschaft beim StLV?

Der ÖLV-Mitgliedsbeitrag wird in Abänderung des Beschlusses des Verbandstages vom 14.03.1998 wie folgt mit Wirkung zum 1.1.2015 neu geregelt und setzt sich zusammen aus

  1. Sockelbeitrag (vormals Nenngeldpauschale) und
  2. Nenngeldanteil (vormals Meldegebührenanteil),

und wird für das Jahr 2015 mit insgesamt € 103.076,-- bei einer jährlichen Erhöhung ab 2016 von 2% festgesetzt.

 

Der Sockelbeitrag summiert sich aus den Sockelbeiträgen der einzelnen Vereine eines Landesverbandes pro Jahr, wobei jeweils das Vorjahr maßgeblich ist, wie folgt:

  • 200,-- für Vereine mit Nennungen für ÖLV-Meisterschaften,
  • 150,-- für Vereine mit lizenzierten Athleten aber ohne Nennungen für ÖLV-Meisterschaften
  • 100,-- für alle anderen Vereine (ohne Athleten mit ÖLV-Lizenz).

Der Nenngeldanteil ist die rechnerische Differenz zwischen der vom Verbandstag bestimmten Gesamtsumme abzüglich der Sockelbeiträge für alle Vereine aufgeteilt auf die Landesverbände im Verhältnis der Nennungen der Mitgliedsvereine des jeweiligen LV zu ÖLV-Meisterschaften des Vorjahres mit folgenden Ausnahmen:

  • ÖLV-MS-Marathon (keine Berücksichtigung),
  • ÖLV-MS-Halbmarathon (keine Berücksichtigung),
  • ÖLV-MS-Straßenlauf 10km/5km (keine Berücksichtigung),
  • ÖLV-MS-Ultralauf (keine Berücksichtigung),
  • ÖLV-MS-Berglauf (keine Berücksichtigung),
  • ÖLV-MS-Bergmarathon (keine Berücksichtigung),
  • ÖLV-MS-Masters-Stadion (keine Berücksichtigung),
  • BLC-U18 (keine Berücksichtigung) und
  • ÖM-Vereine (8 Nennungen pro Team werden pauschal berücksichtigt).

 

Für die Steirischen Vereine heißt dies ab dem Jahr 2015:

ÖLV Sockelbeitrag je Verein

  • 200,-- für Vereine mit Nennungen für ÖLV-Meisterschaften,
  • 150,-- für Vereine mit lizenzierten Athleten aber ohne Nennungen für ÖLV-Meisterschaften
  • 100,-- für alle anderen Vereine (ohne Athleten mit ÖLV-Lizenz).

ÖLV Nenngeldanteil

Das Nenngeld ist eine variable Position, da es sich letztlich aus dem ÖLV-Mitgliedsbeitrag für ganz Österreich abzüglich des Sockelbetrages dividiert durch die Summe aller Nennungen errechnet. Im Schnitt wird man auf Basis von 2014 mit einem Betrag pro Nennung für eine ÖLV-Meisterschaft in einer Bandbreite von € 7.-- bis € 9.-- ausgehen müssen. Dieser Betrag wird dann mit der Anzahl der Nennungen dem Verein in Rechnung gestellt.

Lizenzgebühr je Athlet ab U16: 20 € (10€ gehen an den ÖLV, 10€ verbleiben beim StLV)

 

StLV-Mitgliedsbeitrag: Dieser beträgt pro Verein € 100.--.

StLV-Nenngeld für Steirische Meisterschaften

Dieser Betrag wird für alle steirischen Stadion-Meisterschaften nach der Anzahl der Nennungen dem Verein vorgeschrieben.

  • Für steirische Nachwuchs-Meisterschaften ist ein Nenngeld von € 2,00 pro AthletIn (€ 2,00 pro Staffel) zu entrichten.
  • Für die Meisterschaften der Allgemeinen Klasse ist ein Nenngeld von € 5,00 pro Bewerb (€ 5,00 pro Staffel) bzw. € 15,00 bei Nachnennung zu entrichten.

Das Nenngeld für Non-Stadia-Laufsport und alle Mastersbewerbe (Stadia und Non Stadia) wird direkt vom Veranstalter vorgeschrieben.

(Stand 26.03.2015)